Agra - Taj Mahal

Im Herzen einer kulturell reichen und vielfältigen Region mit idyllischen Feldern entlang des Yamuna und atemberaubenden Schluchten am Chambal liegt die ehemalige Hauptstadt der Mogulen des 16./17. Jahrhunderts und beherbergt gleich drei Weltkulturerbestätten der UNESCO: der Taj Mahal, das Agra Fort sowie Fatehpur Sikri.

 

Bekannt ist die Stadt für die florierende Kunsthandwerks-Tradition der Perlen- und Goldstickerei sowie die in Agra weiterentwickelte florentinische Steinschneidekunst.

 

Wer früh aufsteht wird mit einem Sonnenaufgang am Taj Mahal belohnt und kann die sich verändernden Lichtverhältnisse und das sich daraus ergebende Farbspiel des Marmors betrachten.